FH-Transcad_Digital ManufacturingIn Zusammenarbeit mit TechniaTranscat und dem VDI, Westfälischer Bezirksverein e.V. lädt die Fachhochschule Dortmund am 20. Juni zu einem Informationstag rund um das Thema Digital Maufacturing – Intelligente Fabrikplanung von morgen ein.

 

Die digitale Fabrik bedeutet eine Zeitenwende. Die allgegenwärtige Vernetzung von Personen, Dingen und Maschinen bringt ganz neue Produktionsumgebungen hervor. Das Ziel der Veranstaltung ist es, dem Entscheider und/oder Anwender aufzuzeigen, was sich hinter dem Begriff Digital Manufacturing verbirgt, wie eine durchgängige Prozesskette aussieht, welche Produktivitätsvorteile durch leistungsfähige IT-Lösungen in der Produktion erreicht werden, und welche Lösungen angeboten werden können.

 

Es warten spannende Vorträge auf die Teilnehmer. Unter anderem zu den Themen Proßessorganisation, Fertigungssimulation und zu virtuellen Trainingskonzepten. Im Rahmenprogramm des Informationstages bestehen unterschiedliche Möglichkeiten sich praktisch mit der virtuellen Realität auseinanderzusetzen.

20170603_141041000_iOSSo werden für die Fahrt in unseren Formula Student Rennfahrzeugen an diesem Tag die Helme gegen eine HTC VIVE getauscht. Mit zwei unserer letzten Formula Student Prototypen geht es auf den virtuellen Rundkurs. Im direkten Duell haben die Teilnehmer die Möglichkeit sich mit den VR-Brillen auseinanderzusetzen und dabei neue Rundenrekorde aufzustellen.

  [vimeo]http://vimeo.com/220124220[/vimeo]
Detailierte Informationen zur Veranstaltung und die Möglichlkeit sich kostenlos für den Informationstag anzumelden gibt es hier

Checkered Flagg IIAm heutigen Tag feiert Prof. Dr. Hartke nicht eins, nicht zwei, sondern direkt mehrere Jubiläen. Neben seinem 60. Geburtstag wird auch das 25 jährige Dienstjubiläum an der Fachhochschule Dortmund gefeiert. 40 Jahre Mitgliedschaft im VDI,  25 Jahre infra-DAT sowie 5 Firmengründungen ergänzen die ansehnliche Liste des Jubilaren. An der Fachhochschule Dortmund ist Prof. Hartke neben seiner Funktion als Projektleiter für Konstruktion und Fertigung auch der Beauftragte des Masterstudienganges Maschinenbau.

 

Passend zu seinen Lehrgebieten, Fertigungsverfahren und automatisierte Werkzeugmaschinen, wurde eine Jubiläumsplakette mit Glückwünschen der Mitarbeiter in Form einer Schachfigur gefertigt. In ihr spiegeln sich die unterschiedlichen Fertigungsverfahren sowie verschiedene Materialien wieder.

 

Klar, dass das Race-Ing. Team gerne bei der Fertigung des Geschenkes mitgeholfen hat. Für die Schachfigur fertigten wir in der letzten Woche den Mittelteil, der mit Hilfe einer gedrehten Aluminiumform im Prepreg-Verfahren laminiert und anschließend mechanisch nachbearbeitet wurde.

Wir gratulieren herzlichst zu den Jubiläen und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Jubilaeum_Hartke_02 Jubilaeum_Hartke_04 Jubilaeum_Hartke_07 Jubilaeum_Hartke_10       Jubiläums-Turm_2