konaktiva_dortmundVom 7. bis zum 9. November findet in den Dortmunder Westfalenhallen die diesjährige Unternehmenskontakmesse konaktiva statt.

    Die konaktiva Dortmund ist eine der größten studentisch organisierten Unternehmenskontaktmessen in Deutschland. Unter dem Motto „Studenten treffen Unternehmen“ vermittelt die konaktiva jedes Jahr Kontakte zwischen angehenden Akademikern und Personalvertretern renommierter nationaler und internationaler Unternehmen.

     

    Wir sind auch diese Jahr an allen drei Messetagen von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr vor Ort. In Halle 3B an Stand F3 informieren euch über die Möglichkeit, Studien- und Abschlussarbeiten praxisnah innerhalb des Formula Student Projektes an der Fachhochschule Dortmund anzufertigen. Am Beispiel der beiden ausgestellten Fahrzeuge erläutern wir euch gerne, welche Möglichkeiten das Projekt für Studierende sämtlicher Fachbereiche der Hochschule bietet.

    Konaktiva17.5 Konaktiva17.3  Konaktiva17.2

    Um dem Leitsatz “der kurze Weg von der Theorie zur Praxis” auch auf der konaktiva gerecht zu werden, haben wir unseren Simulator mitgebracht. Wer mag, kann einsteigen und in der virtuellen Welt ein paar schnelle Runden. In unserem Fahreug der Saison 2014 könnt ihr ein paar Runden drehen und versuchen eine neue Bestzeit aufzustellen.

     

    DKonaktiva17.4u bist Studierender eines nicht technischen Studienganges und denkst, “Was habe ich mit Fahrzeugen und einem Konstruktionswettbewerb zu tun?”. Auch Studierende der Bereiche Wirtschaft und Informatik, Design und Architektur oder Sozialwissenschaften können innerhalb des Projektes spannende und praxisbezogene Arbeiten absolvieren.

     

    Gerne informieren wir euch auch über die unterschiedlichen Master Studiengänge an der Fachhochschule Dortmund und deren Inhalte.

     

    Vielen Dank an das gesamte Team der Konaktiva, für die erneute Möglichkeit, unser Projekt im Rahmen der Karrieremesse zu präsentieren. Danke für rasche Antworten bei Fragen im Vorfeld, für die Hilfe beim Aufbau in der Westfalenhalle und dafür, dass wir erneut mit unseren Fahrzeugen durch euren Orgabereich, die Garderobe und euer Teammeeting in Richtung Messestand rollen durften.

      Halloween_KürbissDank des 500. Reformationstages und Allerheiligen werden auch unsere Labore und Werkstätten in den kommenden Tagen nur mäßig besucht sein.

      Wir schalten einen Gang zurück um mit Freunden,Familie und Verwandten die Feiertage zu verbringen.

       

      Um die Werkstätten vor bösen Geistern zu bewahren, werden wir unser jüngstes Teammitglied als Aufpasser im Rollenprüfstand lassen.

      RI15_Halloween

      Allen Freunden, Unterstützern und Partnern wünschen ein paar erholsame Tage und ein schrecklich, schönes Halloweenfest.

      Vielen Dank auch an das Social Media Team und den AStA der Fachhochschule Dortmund, mit denen wir zusammen viel Spaß beim kürbisschnitzen und fotografieren hatten.

       

      Und seid vorsichtig,wenn es am Dienstagabend bei euch klopft: Möglicherweise dreht unser Geisterfahrer noch ein paar Runden. Dann heist es trick or treat….

        RadioGestern hatten wir Besuch vom lokalen Radiosender Radio 91,2. Redakteurin Theresa Eickhoff hat sich für die Hörer von 91.2 von uns erklären lassen, wie an der Fachhochschule Dortmund die Rennfahrzeuge für den Formula Student Wettbewerb entwickelt und gefertigt werden. Im Rollenprüfstand ließ sie es sich nicht nehmen im aktuellen Fahrzeug Platz zu nehmen und – im Leerlauf – Gas zu geben.

        Also,schaltet eure Radios an oder klickt euch direkt zum Beitrag.

        Vielen Dank für den Besuch.

          Vector_280pxDiese Woche folgten unsere Fahrzeugelektroniker der Einladung nach Stuttgart. Am Hauptsitz unseres Sponsors Vector Informatik fand ein, speziell auf die Formula Student Bedürfnisse abgestimmter Workshop statt.

          Bei dem dreitägigem Workshop wurden die Grundlagen für den Umgang mit den Entwicklungswerkzeugen CANoe, CANape und dem vSignalyser geschaffen. An vielen praktischen Beispielen wurden die untschiedlichsten Konfigurationen selbstständig erarbeitet und anschließend besprochen.

          Vector Workshop 16.4

          Vector Workshop












          Mit diesen Grundlagen und den bereitgestellten Testdaten wurde im weiteren Verlauf des Workshops die Benutzung der CAN Logger und die Analyse der aufgezeichneten Daten mit CANoe und vSignalyser geschult. Zusätzliche Trainingseinheiten rund um die CAPL Programmierung und das Anlegen von individuellen Benutzeroberflächen und Panels ergänzten die Workshopinhalte.

           

          Bei der Neu- und Weiterentwicklung unserer Steuergeräte werden wir diese neu gewonnen Erkenntnisse direkt anwenden können. Mit der bereitgestellten Hardware und den vielen Entwicklungs- und Analysetools können wir unsere Steuergeräte am PC nachbilden und diese virtuellen CAN Teilnehmer mit den echten Controllern unseres Fahrzeug kombinieren. So ist es uns möglich alle Funktionen und Szenarien bereits auf dem Labortisch ausgiebig zu simulieren und zu testen um frühzeitig eventuelle Probleme zu beheben.

           

          Vielen Dank an Vector für die tolle Unterstützung.

            Urban_TrailAm 22.Oktober findet in Dortmund der BIG Dortmund Urban Trail statt. Bei diesem Lauferlebnis geht es – anders als bei den bekannten Mudmaster oder Strongman Läufen – nicht über Hindernisse, sondern durch die Gebäude der Stadt.

             

            So wird der Laufsport mit Kultur und Sightseeing verbunden. Ohne Leistungsdruck, dafür mit jeder Menge Spaß geht es unter anderem durch die Berswordt-Halle, das Theater Dortmund oder auch die Zentralbibliothek.

             

            Die Streckenführung geht auch durch die Fachhochschule. Am Eingang Weißbachstraße werden die Läufer mit legalem Doping in Form von Traubenzucker begrüßt. So gestärkt geht es durch den Rektoratsflur, das Foyer und die Mensa hinaus in den Innenhof.

             

            Hier werden wir an diesem Tag unsere Rennfahrzeuge der letzten Jahre präsentieren und stehen bei Fragen rund umd die Fachhochschule und unser Projekt Rede und Antwort. Wer mag, kann den Boxenstopp bei uns gerne für das ein oder andere Foto nutzen.

             

            Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß beim Lauf durch die City.

              Honda HeinenSeit langem ist die Motor Center Heinen GmbH Partner des Race-Ing. Teams. In mehreren Filialen an den Standorten Dortmund, Essen,Holzwickede und Bergkamen bietet das Motor Center Heinen den kompletten Service Rund um die Marken Honda, Suzuki, Seat und KIA. Egal ob es um einen Neuwagen, den Reparatur-  oder Ersatzteilservice oder um Gebrauchtfahrzeuge geht. Bei Heinen ist man stets gut beraten.


              Das Herz unserer Rennfahrzeuge ist ein modifizieter Motorradmotor aus demHause Honda. Das Motor Center Heinen unterstützt uns auch in der kommenden Saison mit Verschleiß-  und Ersatzteilen für Motor und Getriebe. Dank der großartigen Unterstützung können wir unsere Motoren sowohl für die Prüfstandsläufe als auch für den Einsatz bei den Wettbewerben optimal vorbereiten.


              Vielen Dank für weitere Unterstützung.

                Composites europe logoVom 19. bis zum 21.September 2017 findet in der Messe Stuttgart die Composites Europe statt. Die Composites Europe ist die Fachmesse für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen. Schwerpunkt der Messe sind Produktions-und Verarbeitungstechnologien. Unter anderem mit Fokus auf Leichtbaukonzepte und Automotive-Anwendungen.

                 

                Seit Beginn unserer Teilnahme am Formula Student Wettbewerb fertigen wir einen Großteil unserer Fahrzeugkomponenten aus Verbundwerkstoffen. Stets waren wir als Besucher auf der Composites Europe, um neue Materialien und neue Verfahren kennenlernen zu können.

                Dieses Jahr sind wir erstmals als Aussteller auf der Fachmesse vertreten. In Halle 4, auf Stand D30 werden wir unser Fahrzeug der letzten Saison auf der Sonderfläche Formula Student präsentieren.

                 

                Von 9°° Uhr bis 17°° Uhr beantworten wir an den Messetagen alle Fragen rund um die Konstruktion und die Fertigung unserer Fahrzeuge.

                Gerne können Sie kostenlose Eintrittskarten über unseren Gutscheincode
                zkj5-f3gv-7j7e-wquh reservieren. Eingelöst werden kann der Gutscheincode hier.

                Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

                  Vector_280pxSeit über 25 Jahren steht Vector für die Entwicklung von Elektronik im Automobil. Mit einer professionellen Plattform aus Softwarekomponenten, Werkzeugen und Dienstleistungen zur Entwicklung von eingebetteten Systemen unterstützt Vector weltweit Hersteller und Zulieferer der Automobilindustrie.


                  Für die Entwicklung unserer Fahrzeugelektronik unterstützt uns Vector umfangreich mit Hard- und Software. Mit den von Vector bereitgestellten Werkzeugen können Steuergeräte, Sensoren und Aktuatoren kalibriert, getestet und simuliert werden. So können schon im Entwicklungsprozess viele Variablen getestet und implementiert werden, bevor unser Formula Student Fahrzeug seine ersten Runden mit eigenem Antrieb dreht.


                  SpezRI15_CAN_Vectoriell auf die Formula Student Bedürfnisse abgestimmte Workshops ergänzen die Unterstützung. Hier haben unsere Fahrzeugelektroniker die Möglichkeit, ihr Wissen rund um den CAN Bus und die Anwendung der unterschiedlichen Werkzeuge und Softwarepakete mit Hilfe der Vector Mitarbeiter stetig zu erweitern.


                  Vielen Dank für die großartige Unterstützung.

                  Wir freuen uns auf die kommende Saison mit Euch!

                    Springer ViewegBei den Mitgliedern der Formula Student Teams gehört der Klassiker ebenso ins Bücherregal wie bei den Studierenden der Fachrichtungen Fahrzeugbau und Fahrzeugtechnik. Das Handbuch Rennwagentechnik. Das Buch erklärt die Funktionen und Zusammenhänge der einzelnen Baugruppen von Rennfahrzeugen und vermittelt anhand vieler Abbildungen das nötige Verständnis über das Gesamtsystem.


                    Springerverlag_Handbuch_Rennwagentechnik

                    Um das Buch, trotz stetig angepasstem und wachsendem Inhalt, kompakt zu gestalten, erscheint es ab August nach und nach in fünf Einzelbänden. Diese gliedern sich ich die wichtigen Bereiche Gesamtfahrzeug, Antrieb und Fahrwerk,sowie Datenanalyse und in den Praxislehrgang Fahrdynamik.




                    Wer sich selbst einen Überblick über das neue Konzept des Handbuch Rennwagentechnik machen möchte, findet detaillierte Infos bei unserem Partner, dem Springer-Verlag.

                      eplan_168pxEPLAN ist Teil des Unternehmensverbund der Friedhelm Loh Group, die mit weltweit über 11.500 Mitarbeitern Unternehmen bei der Prozessoptimierung berät, softwarebasierte Engineering-Lösungen entwickelt und maßgeschneiderte CAD-, PDM-, PLM- und ERP-Schnittstellen realisiert.

                       

                      Seit längerer Zeit kommen bei der Entwicklung unserer Fahrzeugelektronik, vor allem bei der Auslegung und Entwicklung des Kabelbauemes, verschiedenen Softwarelösungen von EPLAN zumEinsatz. Mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Programme haben wir die Möglichkeit sämtliche Schaltpläne unserer Fahrzeuge zu dokumentieren und zu verwalten. Mithilfe der Schnitstelle zu diversen CAD Programmen und der Software EPLAN Harness proD kann der Kabelbaum auf Grundlage der Schaltplane direkt im dreidimensionalen CAD Model angepasst und bearbeitet werden.

                       

                      Vielen Dank für die weitere Unterstützung.